Vorstellung Reglement-Änderungen

Eingetragen in: Mitteilungen | 0

Da die Änderungen am Reglement dieses Mal etwas umfangreicher ausgefallen sind und auf den ersten Blick recht kompliziert wirken, sollen diese hier noch einmal  für die jeweilige Klasse gesondert erläutert werden.


Tourenwagen Einsteiger

Die 21.5er Motoren werden weiterhin gefahren, allerdings nach der EFRA-Liste für 21.5er Motoren. Auf dieser Liste finden sich annähernd alle gängigen Motoren. Der alte Turnigy Motor sowie der LRP X12 stehen nicht auf dieser Liste, dürfen aber dennoch eingesetzt werden. Motoren, die bisher in einer Grauzone lagen, wie zum Beispiel die „Outlaw“-Versionen der Turnigy V2 Motoren sind somit ab sofort illegal!

Zudem wird diese Klasse optisch durch das Verbot sämtlicher aerodynamisch optimierter Karossen aufgewertet. Es dürfen nur noch GT-Karossen gefahren werden.

Tourenwagen Standard

Die 17.5er Motoren drinnen und 13.5er Motoren draußen werden ebenfalls nach den jeweiligen EFRA-Listen gefahren. Das Übersetzungslimit entfällt sowohl indoor als auch outdoor. Die Reifen werden nach  der DMC-Homologationsliste gefahren. Zusätzlich darf indoor der HUDY – C1 #803050 und outdoor der Rex34 #RI-26027 eingesetzt werden.

Tourenwagen Modified

Die Reifen werden nach  der DMC-Homologationsliste gefahren. Zusätzlich darf indoor der HUDY – C1 #803050 und outdoor der Rex34 #RI-26027 eingesetzt werden.

2WD

Die 13.5er Motoren werden nach der EFRA-Liste gefahren.

Formel 1

Die 21.5er Motoren werden nach der EFRA-Liste gefahren. Zusätzlich eingesetzt werden darf der ETS Motor Scorpion RS-3420 21.5T.


Solltet ihr einen exotischen Motor einsetzen wollen, welcher nicht auf den EFRA-Listen zu finden ist, haltet vorher bitte Rücksprache mit der Rennleitung!

Deine Gedanken zu diesem Thema